Skistiefel anpassen lassen

Der Weg zum richtigen Skischuh. Siehe auch Bericht TIPPS zum Skischuhkauf (inkl. Bootfitting)
Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1630
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli + Elan
Wohnort: Davos

Re: Skistiefel anpassen lassen

Beitrag von elypsis » 14.11.2017 19:35

Happy hat geschrieben:
14.11.2017 18:25
Bin da auf den Falke Sk5 gestoßen. Sind diese Skisocken empfehlenswert ?
Sind preiswert und okay, aber kein Vergleich zu einem super passenden Kompressionsstrumpf, wofür aber 50-60 CHF fürs Paar berappen musst!

:D
My EGO.
My way.


Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 1757
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Ddorf

Re: Skistiefel anpassen lassen

Beitrag von NeusserGletscher » 15.11.2017 05:50

elypsis hat geschrieben:
14.11.2017 09:04
Wenn du es dir nachher leisten möchtest, fahre in Kompressionsstrümpfen. Die sind grundsätzlich dünner und sorgen für eine bessere Durchblutung, was u. a. kalten Füßen vorbeugt.
Achte beim Kauf aber darauf, dass sie eine Zehenbox ohne Kompression haben. Sonst drückt Dir der Socken den Vorfuß zusammen was ähnlich angenehm ist wie eine zu enge Schale. Manchmal frage ich mich, wo die Designer ihren Kopf hatten, als sie die Socken entwarfen. Socken mit separater Zehenbox hat z.B. Ortovox (Compression).
Aussagen zu Maschinenservice beziehen sich auf das Gros der Massenabfertiger

Happy
Beiträge: 5
Registriert: 13.11.2017 19:40
Vorname: Marcel

Re: Skistiefel anpassen lassen

Beitrag von Happy » 18.11.2017 11:38

Habe mir die Falke Sk5 gekauft. Finde die sind schon sehr dünn. Kann ich auch die Skischuhe mit den Sk5 anpassen lassen oder müssen es unbedingt so Nylons sein ?

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1630
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli + Elan
Wohnort: Davos

Re: Skistiefel anpassen lassen

Beitrag von elypsis » 19.11.2017 11:59

Happy hat geschrieben:
18.11.2017 11:38
Kann ich auch die Skischuhe mit den Sk5 anpassen lassen oder müssen es unbedingt so Nylons sein ?
Deine Frage ist berechtigt, aber eher weniger zielführend. Wie zuvor bereits angesprochen, musst du davon ausgehen, dass sich deine Innenschuhe nach einigen Skitagen setzten werden. Das heißt, ihre Polsterung wird an Volumen verlieren, weswegen du weniger fest im Schuh stehen wirst. Um das wieder auszugleichen, wirst du deinen Schuh enger schnallen müssen, was oftmals nur begrenzt möglich ist, da ansonsten dein Schuh seine ursprüngliche Passform verlieren kann.

Diesem Malheur kannst du vorbeugen, indem du von vornherein das Volumen deiner Skistrümpfe mit einbeziehst, um damit und mit gezieltem Nachschnallen den Volumenverlust auszugleichen. Ergo findest du deinen Schuh am besten in möglichst dünnen Strümpfen bzw. Nylons*. Womit du später auf die Ski steigst, ist in diesem Moment nicht wichtig. Der Schuh darf dann ruhig die ersten Tage drücken, was aber Tag für Tag weniger werden sollte. Hey, drücken ist dabei nicht mit Schmerzen und abgestorbenen Füßen gleichzusetzen!

Ob du, um beim Beispiel Falke zu bleiben, mit SK2, SK4 oder SK5 fahren wirst, ist eher eine Frage, wie sportlich dein Skischhuh ist. Je komfortabler der gepolstert ist, desto indirekter wirst du auf dem Ski stehen, was einem genussvollen Skifahren deutlich mehr zugetan ist. Soll es sportlicher sein, wirst du zu einem Schuh greifen, der dünnere Innenschuhe hat, um die Impedanz zwischen deinem Fuß und dem Ski geringer zu gestalten. Für diesen Fall sind dann dünnere Strümpfe angesagt!

* Warum Nylons? Weil die meisten Fachhändler aus Hygienegründen nicht möchten, dass du barfuß unterschiedliche Modelle probierst!
My EGO.
My way.

Antworten

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag