Skischuh zu klein, Rücknahme?

Der Weg zum richtigen Skischuh. Siehe auch Bericht TIPPS zum Skischuhkauf (inkl. Bootfitting)
latemar
Beiträge: 2586
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Black Thunder Sport/Salom. End. 800
Skitage pro Saison: 47
Wohnort: Schönes Franken

Re: Skischuh zu klein, Rücknahme?

Beitrag von latemar » 25.02.2016 12:36

Was passiert mit den eingeschlafenen Zehen wenn Du den skischuh aufmachst?
Was wenn Du andere Schuhe anziehst.

Meiner Erfahrung nach krampfen die zehen, sie "ringeln" sich ein.
Das liegt meist eher daran, dass der Zeh zu viel Platz hat oder an einer total verkrampften Fußhaltung im Schuh.


Gruß!
der Joe
16/17 47 T. Dolomiti Superski
17/18 2 T. Kronplatz,15 Sella,13 Latemar,11 Carezza,3 Alpe Lusia,2 Passo Pell.,1 Catinaccio,1 Cermis

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 1780
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Ddorf

Re: Skischuh zu klein, Rücknahme?

Beitrag von NeusserGletscher » 25.02.2016 13:14

Claudija hat geschrieben:Die von Falke sind SK1.
Dachte ich mir. Gelegentlich driften die Vorstellungen von dem, was dick oder dünn ist, je nach Erfahrung und persönlichem Empfinden auseinander. :wink: SK1 ist der dickste Socken, den Falke im Programm hat. Nutze ich gerne für meine Winterstiefel.

Probiere doch bitte mal einen dünneren Skisocken, z.B. SK4 oder SK5. Bzw. vergleichbare Produkte von X-Socks wie Silver oder Ultra. Oder versuche es zunächst zu Hause mit einem Nylonstrumpf, ob dann die Probleme noch immer auftreten.
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

latemar
Beiträge: 2586
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Black Thunder Sport/Salom. End. 800
Skitage pro Saison: 47
Wohnort: Schönes Franken

Re: Skischuh zu klein, Rücknahme?

Beitrag von latemar » 25.02.2016 14:37

ich tippe mal darauf, dass um so dünner die Strümpfe um so größer das Problem.


Gruß!
der Joe
16/17 47 T. Dolomiti Superski
17/18 2 T. Kronplatz,15 Sella,13 Latemar,11 Carezza,3 Alpe Lusia,2 Passo Pell.,1 Catinaccio,1 Cermis

freeriderin
Beiträge: 829
Registriert: 18.08.2003 08:36
Vorname: Kati
Wohnort: in der Ecke Neuss/ Düsseldorf

Re: Skischuh zu klein, Rücknahme?

Beitrag von freeriderin » 25.02.2016 15:46

latemar hat geschrieben:ich tippe mal darauf, dass um so dünner die Strümpfe um so größer das Problem.
Nur dann, wenn das Problem ist, dass der Schuh zu groß/lang/weit ist.

Bei mir z. B. ist es so, dass mir die Zehen einschlafen, wenn ich an einer bestimmten (sehr kleinen) Stelle auf dem Fußrücken Druck habe. Nicht nur im Skischuh, auch in normalen Straßenschuhen. Und ohne, dass es sich anfühlt wie "drücken". Im Skischuh ist das Problem dadurch gelöst worden, dass an der Außenseite des Innenschuhs an dieser Stelle die Zunge abgeschliffen wurde.

Toitoitoi :)

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 1780
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Ddorf

Re: Skischuh zu klein, Rücknahme?

Beitrag von NeusserGletscher » 25.02.2016 17:36

freeriderin hat geschrieben:
latemar hat geschrieben:ich tippe mal darauf, dass um so dünner die Strümpfe um so größer das Problem.
Nur dann, wenn das Problem ist, dass der Schuh zu groß/lang/weit ist.
Aufgrund der bisherigen Schilderungen (Schnallen eher locker, Händler empfiehlt Schuh eine Nummer größer) würde ich das ausschließen.

@Claudija: Hast Du noch mal ein Feedback bez. der Passform Sohle im Schuh bzw. Fuß auf Sohle?
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Benutzeravatar
Wünne
Beiträge: 415
Registriert: 21.02.2003 00:01
Vorname: Lars
Ski: Progressor 800 2016/17
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Essen

Re: Skischuh zu klein, Rücknahme?

Beitrag von Wünne » 25.02.2016 18:00

Wie sehen Deine Füße aus, wenn Du die Skischuhe nach längerem Tragen ausgezogen hast?
Sind irgendwelche Druckstellen zu sehen oder Adern angeschwollen? Eingequetschte Adern an den Knöcheln können z.B. auch zum einschlafen der Zehen führen. Das kann sowohl bei zu kleinen, als auch zu großen Schuhen der Fall sein, weil sie dann nicht in der richtigen Position sind.
Eventuell hat man dort einen Ansatz, zur Behebung der Probleme.
wichtig ist unter dem Ski und was man darauf macht

Claudija
Beiträge: 24
Registriert: 24.02.2016 20:45
Vorname: Claudi

Re: Skischuh zu klein, Rücknahme?

Beitrag von Claudija » 25.02.2016 19:33

NeusserGletscher hat geschrieben:
freeriderin hat geschrieben:
latemar hat geschrieben:ich tippe mal darauf, dass um so dünner die Strümpfe um so größer das Problem.
Nur dann, wenn das Problem ist, dass der Schuh zu groß/lang/weit ist.
Aufgrund der bisherigen Schilderungen (Schnallen eher locker, Händler empfiehlt Schuh eine Nummer größer) würde ich das ausschließen.

@Claudija: Hast Du noch mal ein Feedback bez. der Passform Sohle im Schuh bzw. Fuß auf Sohle?
Mein Fuß steht gut in der Sohle. Allerdings habe ich jetzt gerade gesehen, dass die Sohle schmaler ist als mein Fuß. Also beim linken Fuß steht die breiteste Stelle Richtung kleiner Zeh nicht mehr ganz auf der Sohle.

Claudija
Beiträge: 24
Registriert: 24.02.2016 20:45
Vorname: Claudi

Re: Skischuh zu klein, Rücknahme?

Beitrag von Claudija » 25.02.2016 19:35

Wünne hat geschrieben:Wie sehen Deine Füße aus, wenn Du die Skischuhe nach längerem Tragen ausgezogen hast?
Sind irgendwelche Druckstellen zu sehen oder Adern angeschwollen? Eingequetschte Adern an den Knöcheln können z.B. auch zum einschlafen der Zehen führen. Das kann sowohl bei zu kleinen, als auch zu großen Schuhen der Fall sein, weil sie dann nicht in der richtigen Position sind.
Eventuell hat man dort einen Ansatz, zur Behebung der Probleme.
Müsste ich noch mal genau beobachten. Kann ich gerade nichts zu sagen. Mir ist zumindest nichts aufgefallen.

Claudija
Beiträge: 24
Registriert: 24.02.2016 20:45
Vorname: Claudi

Re: Skischuh zu klein, Rücknahme?

Beitrag von Claudija » 25.02.2016 19:38

NeusserGletscher hat geschrieben:
Claudija hat geschrieben:Die von Falke sind SK1.
Dachte ich mir. Gelegentlich driften die Vorstellungen von dem, was dick oder dünn ist, je nach Erfahrung und persönlichem Empfinden auseinander. :wink: SK1 ist der dickste Socken, den Falke im Programm hat. Nutze ich gerne für meine Winterstiefel.

Probiere doch bitte mal einen dünneren Skisocken, z.B. SK4 oder SK5. Bzw. vergleichbare Produkte von X-Socks wie Silver oder Ultra. Oder versuche es zunächst zu Hause mit einem Nylonstrumpf, ob dann die Probleme noch immer auftreten.
Hab ja den Kompressionssocken probiert, der ist dünner und da hab ich auch das Problem.

Claudija
Beiträge: 24
Registriert: 24.02.2016 20:45
Vorname: Claudi

Re: Skischuh zu klein, Rücknahme?

Beitrag von Claudija » 25.02.2016 19:43

latemar hat geschrieben:Was passiert mit den eingeschlafenen Zehen wenn Du den skischuh aufmachst?
Was wenn Du andere Schuhe anziehst.

Meiner Erfahrung nach krampfen die zehen, sie "ringeln" sich ein.
Das liegt meist eher daran, dass der Zeh zu viel Platz hat oder an einer total verkrampften Fußhaltung im Schuh.


Gruß!
der Joe
Habe mir für 2 Tage im Skiort einen nagelneuen Head Skischuh geliehen. Gr. 25.0. Mit dem ging es ohne Probleme. War ein Next Edge 75. Wahrscheinlich eh ein Komfortmodell mit dem fast jeder klar kommt. Also denke ich kann man die verkrampfte Fusshaltung ausschließen.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag