Skischuh zu klein, Rücknahme?

Der Weg zum richtigen Skischuh. Siehe auch Bericht TIPPS zum Skischuhkauf (inkl. Bootfitting)
Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4635
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Völkl Racetiger Speedwall SL Racing 165cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Skischuh zu klein, Rücknahme?

Beitrag von TOM_NRW » 26.02.2016 15:00

Hi,

vielleicht ist der Händler wirklich bereit den Schuh zurückzunehmen. Wenn er das tut, dann ist das aber wohl eher eine Kulanzregelung als eine Verpflichtung. Wenn er - so machen es einige Shops - eine "Passformgarantie" gegeben hat, dann sollte er wenigstens die Chance bekommen nachzubessern. Sicherlich ist es ärgerlich, dass der Schuh nicht passt, aber wer die Verantwortung dafür trägt da bin ich skeptisch, dass Du wirklich handfeste Argumente gegen der Verkäufer hat. Letztendlich ist jeder Verkäufer/Shop nur so gut, wie das Briefing und die Rückmeldung des Kunden. Mit in den Schuh schlüpfen kann er nicht. Rein nach den Angaben zur Fussbreite und Länge sollte der Schuh passen. Somit sollte Dein Fokus darauf liegen, gemeinsam mit dem Shop herauszufinden, woran es liegt. Ich könnte mir vorstellen, dass es ggf. an der Wade liegt und dort ein Nerv oder ein Blutgefäß angegriffen wird.

Ich drücke Dir die Daumen für einen positiven Ausgang der Sache.

LG Thomas


Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4635
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Völkl Racetiger Speedwall SL Racing 165cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Skischuh zu klein, Rücknahme?

Beitrag von TOM_NRW » 26.02.2016 15:03

Claudija hat geschrieben:Ich wollte damit nur sagen, dass die Schuhe aus dem Verleih halt generell solche sind, die Standard mäßig den meisten Leuten passen.
Das ist so nicht richtig. Die Shops haben meist ein größeres Sortiment an komfort-orientierten Schuhen, da die Mehrzahl der Kunden die Schuhe leihen Anfänger sind. Da machen sportliche Modelle wenig Sinn. Darüber hinaus nehmen die meisten Anfänger ihre Schuhe tendenziell zu groß und haben damit weniger Kontrolle aber auch weniger Probleme mit Druckstellen.

LG Thomas

Claudija
Beiträge: 24
Registriert: 24.02.2016 20:45
Vorname: Claudi

Re: Skischuh zu klein, Rücknahme?

Beitrag von Claudija » 26.02.2016 15:33

Hallo Thomas, ich habe ja direkt beim Probieren angemerkt, dass mir die Zehen leicht einschlafen. Er meinte das läge am niedrigen Puls. Wenn ich auf der Piste bin geht das weg. War deshalb extra ein paar Tage später noch mal im Laden. Gleiche Antwort.

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4635
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Völkl Racetiger Speedwall SL Racing 165cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Skischuh zu klein, Rücknahme?

Beitrag von TOM_NRW » 26.02.2016 15:53

Das mit dem Puls, sorry, halte ich für Mumpitz.'

Thomas


Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1630
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli + Elan
Wohnort: Davos

Re: Skischuh zu klein, Rücknahme?

Beitrag von elypsis » 26.02.2016 15:59

Du hattest zu Anfang geäußert, dass dir die Innenschuhe alleine recht eng vorgekommen sind. Die könnte man im Zehenbereich auch weiten. Ob dieser Händler das entsprechende Gerät dafür hat, wage ich allerdings zu bezweifeln!

TOM_NRW hat geschrieben:Das mit dem Puls, sorry, halte ich für Mumpitz.'
Stimmt, aber es passt ins Bild! :wink:
My EGO.
My way.

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1630
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli + Elan
Wohnort: Davos

Re: Skischuh zu klein, Rücknahme?

Beitrag von elypsis » 26.02.2016 16:03

Claudija hat geschrieben: Der Schuh hat eine Leistenbreite von 100.
Mein rechter Fuß ist 87,5 breit der linke 89,4.
Damit haben deine Füße locker 1 cm vorne Spiel! Wie gleichst du das eigentlich aus? Von kontrollierter Skiführung kann da kaum die Rede sein, oder?
My EGO.
My way.

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4635
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Völkl Racetiger Speedwall SL Racing 165cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Skischuh zu klein, Rücknahme?

Beitrag von TOM_NRW » 26.02.2016 16:16

Ich vermute, dass hier der Referenzwert des Herstellers bei der Leistenweite angegeben wurde. Keine Ahnung auf welche Schuhgrösse der sich bezieht. Wenn wirklich 2cm Luft im Schuh wäre, dürfte eigentlich nichts drücken.

Gruss Thoms

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 1757
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Ddorf

Re: Skischuh zu klein, Rücknahme?

Beitrag von NeusserGletscher » 26.02.2016 16:33

Claudija hat geschrieben:Hallo Thomas, ich habe ja direkt beim Probieren angemerkt, dass mir die Zehen leicht einschlafen. Er meinte das läge am niedrigen Puls. Wenn ich auf der Piste bin geht das weg.
Offenbar musste genau dieses Paar Schuhe weg oder dem Verkäufer geht es generell nur um Umsatz.

Bei Minustemperaturen wird ein Schuh noch mal fester als bei Raumtemperatur im Laden. Meist verstärken sich dadurch vorhandene Probleme.
Aussagen zu Maschinenservice beziehen sich auf das Gros der Massenabfertiger

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 1757
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Ddorf

Re: Skischuh zu klein, Rücknahme?

Beitrag von NeusserGletscher » 26.02.2016 16:35

elypsis hat geschrieben:
NeusserGletscher hat geschrieben:Skischuhe sitzen so eng, dass es mir schwerfällt, normalen Halt und mögliche Druck- oder Problemstellen auseinanderzuhalten.
Dazu solltest du entlang deiner Erfahrung aber schon in der Lage sein, alles andere wäre enttäuschend.
Selbst, wenn etwas in der Halle funktionert, kann es draussen Probleme bereiten. Tut mir leid, wenn ich Dich da enttäusche.
Aussagen zu Maschinenservice beziehen sich auf das Gros der Massenabfertiger

Claudija
Beiträge: 24
Registriert: 24.02.2016 20:45
Vorname: Claudi

Re: Skischuh zu klein, Rücknahme?

Beitrag von Claudija » 26.02.2016 18:59

TOM_NRW hat geschrieben:Das mit dem Puls, sorry, halte ich für Mumpitz.'

Thomas
Ja das kam mir auch komisch vor, weshalb ich extra noch mal mit einem Fachgeschäft in Ffm telefoniert habe. Auch da meinte der Verkäufer, dass das mit den einschlafenden Zehen im Geschäft und Zuhause, also bei geringer körperlicher Belastung, durchaus normal sei. Und nur, weil er das auch gesagt hat, habe ich mich darauf eingelassen und dem Schuh ne Chance gegeben.

Antworten

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag