Knie Probleme durch Somatec Technik?

Der Weg zum richtigen Skischuh. Siehe auch Bericht TIPPS zum Skischuhkauf (inkl. Bootfitting)
ImpCaligula
Beiträge: 2259
Registriert: 14.01.2008 21:18
Vorname: Jörg
Ski: HEAD i.Supershape Titan @170cm
Ski-Level: 74
Skitage pro Saison: 40
Wohnort: Raum Stuttgart

Knie Probleme durch Somatec Technik?

Beitrag von ImpCaligula » 05.01.2012 15:45

Salve!

Ich laboriere ja gerade an meinen Knieproblemen herum. Wobei ich das merkwürdig finde. Die ganzen letzten Jahre habe ich meine Knie extrem belastet - egal durch Berg-ab-steigen oder Skifahren. Ich bin letzte Saison fast ständig Ski gefahren ohne große Pausen und hatte nie Knie Probleme...

Nun habe ich mit ja neue Skischuhe gekauft - die Fischer Progressor mit der (Knie) Somatec Technologie (weil mir meine Nordica doch nen Tick zu groß waren).

Es mag Zufall sein. Aber die Knieprobleme kamen kurz nach den neuen Somatec Schuhen. Kommen die Knie Probleme doch durch diesen einen dummen Bergabstieg oder die neuen Somatec Schuhe mit der "besonderen" Kniehaltung? Könnte so etwas denkbar sein?

Grüße aus dem verschneitem Maurach / Achensee :)
Streut Kaviar unters Volk, damit der Pöbel ausrutscht... !


Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 7957
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Knie Probleme durch Somatec Technik?

Beitrag von Uwe » 05.01.2012 16:32

Hi Jörg,
das bergab gehen ist eine RIESIGE Belastung für die Knie; der Meniskus muss bei jedem Schritt das ganze Gewicht (und mehr) auffangen, da das Bein idR gestreckt ist, und somit die Muskulatur nicht viel abfangen kann.
Hat also mit der Soma-Technologie zu 99,9% nichts zu tun ;-)
Uwe

beate
Beiträge: 4296
Registriert: 18.01.2002 01:00
Vorname: beate
Ski: Elan

Re: Knie Probleme durch Somatec Technik?

Beitrag von beate » 05.01.2012 16:43

Lieber Jörg,
Ohne dir zu nahe treten zu wollen (ich kann nicht beurteilen, ob das auf dich zutrifft!) Knieprobleme haben ihre Ursache meist in zu geringer Körpergröße, in Relation zum Körpergewicht :wink:
Falls du dazu noch eine dezente Fehlstellung der Knie hast, könntest du das Pech haben, dass beim Ski fahren genau diese Stellen durch die neue Fussposition im Schuh belastet werden. Das kann man bei einem sehr guten Bootfitter abklären lassen.

Präventiv selbst tätig werden, ohne die Schuhe sofort in die Ecke zu schmeissen bzw das Ski fahren aufzugeben, ist meist der gesündere und günstigere Weg.
Wenn du vorher viel bergab gelaufen bist und jetzt in Verbindung mit dem Skifahren gereizte Knie hast, deutet das auf alle Fälle auf deutlich zu wenig muskulären Halt in der Kniemuskulatur hin. Das kann man durch regelmäßiges, gezieltes Training deutlich verbessern. In Verbindung mit der Gewichtsreduktion, falls notwendig, ein langwieriger aber sehr lohnender Prozess.
Beate

racecarver
Beiträge: 443
Registriert: 24.08.2010 21:49
Vorname: nardi
Ski: Rossignol Hero FIS SL, Völkl 100eight

Re: Knie Probleme durch Somatec Technik?

Beitrag von racecarver » 05.01.2012 19:34

Hallo Jörg

Fahr doch mal wieder den Nordica falls du diesen noch hast und vielleicht besserts ja. Ansonsten habe ich keine Ahnung was ich dir sagen soll, denn ich bin auch kein Arzt oder sonstiger Guru.


Bertel
Beiträge: 75
Registriert: 28.07.2010 17:29
Vorname: Robert
Ski: einige
Wohnort: Allgäu

Re: Knie Probleme durch Somatec Technik?

Beitrag von Bertel » 05.01.2012 20:04

Hallo Jörg,

habe auch massive Schwierigkeiten mit inzwischen beiden Knien. Eine Meniskus OP möchte ich gerne noch hinausschieben. Das größte Problem ist, wie meine Vorredner schon angedeutet, das bergab laufen. Meine Erfahrung ist, dass EIN EINZIGER Schritt genügen kann, dass einfach nichts mehr bergab geht. Ich bin schon im Sommer mit der Bahn vom Fellhorn ins Tal und dann mit dem Bus zurück nach Riezlern wo mein Auto stand, weil ich die 1-2 km bergab zur Kanzelwand nicht mehr laufen konnte. Glaub' mir, ich kenne diese Schmerzen :(

Das war auch das Schlüsselerlebnis um Bergsport im Sommer auf das Mountainbike umzustellen.

Nach vielem Experimentieren habe ich für mich die Bauerfeind GenuTrain Bandage als die Beste herausgefunden. Skifahren NIE ohne. Wobei Skifahren ansich seltsamerweise auch bei mir nicht kniebelastend ist. Am meisten Probleme bereitet meinen Knien das Schlepperfahren mit kleinen (leichten) Kindern. Vermutlich durch den Gewichtsunterschied und den damit schräg stehenden Bügeln die auch noch fast in der Kniekehle stecken, muss das Knie da irgendwas ausgleichen.

Beim Komentar von Racecarver musste ich schmunzeln: Wenn es beim Skifahren dann doch mal in den Knien zwackt, steige ich nämlich auf den Dobermann Spitfire um :-D .

Viele Grüße und alles Gute

Bertel

Benutzeravatar
Paulinberlin
Beiträge: 188
Registriert: 17.01.2011 09:46
Vorname: Paul
Ski: K2 Charger, K2 Kung Fujas
Ski-Level: 69
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Knie Probleme durch Somatec Technik?

Beitrag von Paulinberlin » 06.01.2012 02:01

Ich weiß nicht, welchen Nordica Skischuh du hattest,
aber die neueren Modelle haben diese "NFS-Technologie" -> Natural Foot Stance, was ungefähr genau das gleiche sein soll, wie Somatec von Fischer :)

Wenn du also einen neueren Nordica Schuh hattest, dann sollte es sowieso kein riesiger Unterschied von der Fußstellung sein. :)

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 7957
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Knie Probleme durch Somatec Technik?

Beitrag von Uwe » 06.01.2012 09:42

NFS (Nordica) <-> Somatec (Fischer)

Meines Wissens ist es so:

- Bei der NFS-Technonolie von Nordica werden die Zehen -ähnlich wie bei Somatec - nach außen gedreht. Allerdings ist der Drehpunkt die (in der Skimitte stehende) Ferse! Der Vorderfuß wandert somit Richtung Außenkante. Das bedeutet, dass der Druckpunkt des Fußes bei zentraler Belastung außerhalb der Skimitte (Richtung Außenkante) liegt, was den Kantendruck auf der Innenseite vermindert ... das ist nicht so optimal.

- Bei Somatec ist der Drehpunkt die Fußmitte = Skimitte. So liegt der Druckpunkt des Fußes bei zentraler Belastung immer genau auf der Skimitte.
Uwe

Benutzeravatar
Paulinberlin
Beiträge: 188
Registriert: 17.01.2011 09:46
Vorname: Paul
Ski: K2 Charger, K2 Kung Fujas
Ski-Level: 69
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Knie Probleme durch Somatec Technik?

Beitrag von Paulinberlin » 06.01.2012 12:58

Genau Uwe,
so in etwa habe ich das auch verstanden.
Was jetzt besser ist, muss jeder für sich entscheiden.
Mir persönlich ists egal, da ich meinen Schuh nach der Passform und nicht nach dem Stand über dem Ski aussuche :)
Wenn ich mit dem Fischer Vertreter rede, meint der natürlich Somatec ist besser und beim Nordica Vertreter ist es genau andersrum :-)

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 7957
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Knie Probleme durch Somatec Technik?

Beitrag von Uwe » 06.01.2012 15:30

Welchen Vorteil nennt denn der Nordica Vertreter?
Rein logisch betrachtet macht es doch wenig Sinn, wenn die Innenkante belastet werden soll, beim NFS - der Druckpunkt aber außerhalb der Skimitte liegt. Das ist doch kontrraproduktiv.
Uwe

ImpCaligula
Beiträge: 2259
Registriert: 14.01.2008 21:18
Vorname: Jörg
Ski: HEAD i.Supershape Titan @170cm
Ski-Level: 74
Skitage pro Saison: 40
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Knie Probleme durch Somatec Technik?

Beitrag von ImpCaligula » 06.01.2012 15:42

Danke für all Eure Antworten, gehe später näher darauf ein. Am Achensee geht die Welt unter. Autos müssen mit dem Traktor frei gebaggert oder raus gezogen werden... mehrmals am Tag sind alle Dörfer am See ohne Strom :) ... Aber herrliche Winterlandschaft ...
Streut Kaviar unters Volk, damit der Pöbel ausrutscht... !

Antworten

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast