Ski Qualitätsverlust bei Nichtnutzung

Fragen zu Skiern allgemein.
Fragen zu Modellen bestimmter Hersteller, bitte weiter unten in den jeweiligen Hersteller-Foren.
Kauf & Verkauf von Ski und Equipment (nur privat) siehe Forum SKIBÖRSE
ojer.qeurm1
Beiträge: 3
Registriert: 29.10.2018 17:22
Vorname: Peter
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: Steiermark

Ski Qualitätsverlust bei Nichtnutzung

Beitrag von ojer.qeurm1 » 25.03.2019 20:18

Grüß euch, ich hab gerade ein kleines Problem:
Im Keller hab ich ein neues paar FIS GS (von 2017/18) stehen, ohne Platte und Bindung. Jetzt hab ich mir vor kurzem ein gebrauchtes Paar 188er Fischer mit einer 1 Jahr alten 17er Bindung gekauft (120€, hab gedacht viel besser wirds nicht bei meinem begrenzten Kapital), eigentlich hauptsächlich um die Platte und die Bindung auf den neuen Ski zu montieren. Die Fischer sind aber noch zumindest belags- und kantentechnisch in einem recht guten Zustand, zum ausprobieren bin ich leider noch nicht gekommen, das schaff ich erst nächste Saison. Wenn sie fahrtechnisch auch keine Mängel haben, würd ich sie schon noch gern eine Weile benutzen.

Jetzt zur eigentlichen Frage: Verlieren die neuen Ski in irgendeiner Weise an Qualität (Vorspannung o.Ä.), wenn sie nur im Keller herumstehen oder könnte ich sie guten Gewissens noch eine Weile rasten lassen? Eingewachst sind sie natürlich.

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3511
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Ski Qualitätsverlust bei Nichtnutzung

Beitrag von extremecarver » 25.03.2019 23:29

Solange sie einzeln stehen, sind ein paar Jahre kein Problem, halt schauen dass der camber nicht zusammengedrückt wird.(die 16er Bindung ist deutlich hochwertiger als die 17er btw. 14 und 17 sehr ähnlich (bzw 16 ohne x mit 5-16Z). Wobei die 16 x eigentlich sinnlos ist da 8-16Z, und die 18er 8-18Z. Die sind halt baugleich aber die 16er halt Skala begrenzt. Die 20er hat dann 10-20Z ist bis auf Feder und Skala auch baugleich.

Hab mir vor kurzem genau aus dem Grund um 100euro einen Fis gs mit 16x Bindung gekauft.

Auch rumliegen ist imho unproblematisch, aber halt nicht aller möglicher Krempel obendrauf. Und trocken sollte der Keller sein, sind ja nicht alle
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

ojer.qeurm1
Beiträge: 3
Registriert: 29.10.2018 17:22
Vorname: Peter
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: Steiermark

Re: Ski Qualitätsverlust bei Nichtnutzung

Beitrag von ojer.qeurm1 » 26.03.2019 01:21

Danke für die Info, sie lehnen einzeln an der Wand und feucht ist im Keller auch nix.

Dass die x-Bindungen hochwertiger sind weiß ich, hab da allerdings nix in einer ähnlichen Preisklasse gefunden. Bei mir reicht die 17er aber sicher und ein paar Jahre wird sie wohl auch halten, so viele Pistenkilometer spule ich dann in der Saison auch nicht runter.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag