Skibauseminar - baut euren eigenen Ski

Fragen zu Skiern allgemein.
Fragen zu Modellen bestimmter Hersteller, bitte weiter unten in den jeweiligen Hersteller-Foren.
Kauf & Verkauf von Ski und Equipment (nur privat) siehe Forum SKIBÖRSE
Benutzeravatar
plateaucarver
Beiträge: 912
Registriert: 21.12.2011 21:14
Vorname: Ekki
Ski: alle Neune ...

Re: Skibauseminar - baut euren eigenen Ski

Beitrag von plateaucarver » 18.01.2012 14:48

ImpCaligula hat geschrieben:Würdest Du sagen, dass am Ende ein Ski raus kommt, welcher qualitativ mit den Ski der oberen Preisregionen mithalten kann?
im "Pro-Seminar" vermutlich ja, angesichts der "Zutaten": http://skibuilding.com/seminare/aufbauseminar/

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4778
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Head i.Race 175cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Skibauseminar - baut euren eigenen Ski

Beitrag von TOM_NRW » 19.01.2012 00:45

Über das "Pro-Seminar" kann hier wohl noch niemand etwas sagen, bzw. es hat sich noch niemand gemeldet, der dieses Seminar besucht hat. Ich denke aber, dass ein Ski nicht unbedingt dadurch besser wird, weil andere Materialien verbaut wurden. Es gibt einem nur noch mehr Möglichkeiten.

Wobei wir dann aber wieder bei der Ausgangsfrage steht. Was möchte man überhaupt bauen?

Auch ohne "Pro-Seminar" kann ich Einfluß nehmen auf

- Länge des Skis
- Shape
- jeweilige Dicke des Holzkerns (unter der Bindung, Schaufel, Heck)
- Anzahl der Glasfaserschichten
- welcher Belag (schwarz, weiß, transparent)
- Vorspannung
- Rocker
- Topsheet
- Design
- Schaufel (Größe, Form, wie hoch gebogen ...)
...

Ich denke, dass dies mehr als genügend Parameter sind um einen individuellen Ski zu bauen. Die Seminarleiter geben einem in einem Vorgespräch und durch ein kleines Handbuch, hilfreiche Tips, die Entscheidung trifft man aber immer selbst.

LG Thomas

tacha
Beiträge: 51
Registriert: 11.03.2016 14:58
Vorname: Tanja
Ski: Völkl Racetiger SL 150 & Craftski 165/126,5-85-110
Wohnort: bei Köln

Re: Skibauseminar - baut euren eigenen Ski

Beitrag von tacha » 04.02.2019 10:59

Beim Surfen bin ich zufällig auf die Seite von Craftski (Anbieter in Hamburg) gestoßen und bin neugierig geworden, ob hier auch schonmal jemand seine Ski selbst gebaut hat und *tadaaaa* fündig geworden.

Tom, fährst du deine eigenen Latten noch? Wenn ja: Bist du noch zufrieden?

Die Idee, Ski selbst zu bauen erfreut mein Bastlerherz und ich kann da nicht widerstehen...
Wenn ich das richtig verstanden habe, konntest du den Shape komplett frei gestalten? Weil bei Craftski und Build 2 Ride scheinen die nur einige Standard-Shapes zu haben.

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4778
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Head i.Race 175cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Skibauseminar - baut euren eigenen Ski

Beitrag von TOM_NRW » 05.02.2019 07:43

Hallo Tacha,

ist schon einige Jahre her, dass ich das Seminar gebucht habe. War das Geschenk meiner Frau zu meinem 40. Geburtstag. Den Ski fahre ich nicht mehr. Erinnert mich aber an ein echt cooles Erlebnis. Das Seminar war super klasse. Habe viel gelernt und die Teilnehmer waren witzige, skiverrückte Typen.

Habe mir gerade einmal die Homepage von B2R angeschaut. Sie schreiben, dass die Ski auf dem Niveau von industriell gefertigten Ski sind. Das war vor einigen Jahren noch nicht der Fall.

Wünsche Dir viel Spaß,

Thomas

tacha
Beiträge: 51
Registriert: 11.03.2016 14:58
Vorname: Tanja
Ski: Völkl Racetiger SL 150 & Craftski 165/126,5-85-110
Wohnort: bei Köln

Re: Skibauseminar - baut euren eigenen Ski

Beitrag von tacha » 05.02.2019 16:54

Vielen Dank für deine Antwort! Das heißt, die Ski kamen dann doch nicht an Ski von der Stange heran?
Ich bastel zwar gerne, aber wenn das Ergebnis dann doch nicht taugt, dann ist das ja irgendwie doof...

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4778
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Head i.Race 175cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Skibauseminar - baut euren eigenen Ski

Beitrag von TOM_NRW » 06.02.2019 10:06

Hallo Tacha,

kann man so nicht sagen.

Für mich ging es nicht nur darum am Ende einen Ski zu besitzen (habe/hatte zu diesem Zeitpunkt mehrere) sondern auch etwas zu lernen über Skibau, ein cooles Wochenende haben im Kreis anderer Skiverrückter, .... Des Weiteren muss ich sagen, dass mir der Ski, welche ich dort erstellt habe, zu wertvoll sind um sie bei schlechten Schneeverhältnisse zu fahren. Auch in der Liftschlange möchte ich sie nicht durch andere Menschen maltretiert wissen. Ich habe sie mit den eigenen Händen gebaut und es hängen viele Erinnerungen dran.

Wenn es Dir nur um einen geilen Ski geht, dann teste lieber „industriell hergestellte Ski“ und finde den für Dich passenden. Ist wahrscheinlich auch die günstigere Variante. Wenn Du etwas selber herstellen möchtest, zu dem Du hinterher einen ganz anderen Bezug hast, dann belege ein Skibauseminar.

LG Thomas

tacha
Beiträge: 51
Registriert: 11.03.2016 14:58
Vorname: Tanja
Ski: Völkl Racetiger SL 150 & Craftski 165/126,5-85-110
Wohnort: bei Köln

Re: Skibauseminar - baut euren eigenen Ski

Beitrag von tacha » 06.02.2019 18:33

Hm, ich würde sagen, meine Motive sind ein Mix aus beidem: Einerseits bin ich leidenschaftlicher Bastler. Was theoretisch selbst erledigt werden kann, mache ich selbst (sofern es meine Zeit zulässt). So nähe ich zB einen Großteil meiner Garderobe selbst, frickel an meinem WoMo rum, beschlage die Hufe meiner Ponys selbst und habe in meiner Tanzschule eine Nasszelle mit Trockenwänden gebaut und Fliesen gelegt. Auch meine wasserdichten Überhandschuhe zum Skifahren sind selbst genäht.
Es macht mir einfach Freude, Dinge selbst herzustellen. Manchmal spare ich dadurch Geld, aber fast immer habe ich ein besseres Ergebnis, als wenn ich es gekauft oder hätte machen lassen. Und eigentlich immer bin ich am Ende klüger als vorher - oder zumindest um eine Erfahrung reicher.

Naturlich würde ich das Skibauseminar aus den selben Gründen besuchen wollen, wie du: etwas selbst herstellen, viel dabei lernen, andere Gleichgesinnte treffen. Aber ich hätte dann doch auch gerne am Ende ein Paar Ski, die mich auch auf der Piste glücklich machen. Pingelig bin ich mit meinen selbstgeschusterten Sachen eigentlich nicht. Erstens gehören gebrauchsspuren für mich dazu, und zweitens ist ein runter gerockter Gegenstand ein prima Grund, diesen nochmal herzustellen und weiter zu verbessern.

Ich denke, ich werde das einfach mal im Laufe des Jahres angehen. Aber erst, nachdem ich im nächsten Skiurlaub noch mehr unterschiedliche Skitypen Probe gefahren bin. Ich muss erst noch weiter für mich herausfinden, womit ich persönlich gut klar komme und warum.

Übrigens habe ich bei einer Google-Recherche schon sechs verschiedene Anbieter gefunden - Da muss man dann auch erst noch den richtigen raussuchen...

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag