Der Kessler-Ski Thread :)

Skimarken, die oben nicht separat aufgeführt sind
Benutzeravatar
untitled
Beiträge: 59
Registriert: 01.12.2018 11:25
Vorname: Anna
Ski: Kessler Ski Team Rider <3
Ski-Level: 92
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Davos
Kontaktdaten:

Der Kessler-Ski Thread :)

Beitrag von untitled » 11.03.2022 17:43

Hallo zusammen :)

Ich bin seit diesem Winter Teamrider für Kessler Ski :-D

Ich verdiene nix daran und bekomme leider auch nicht unendlich neue Skis gestellt - aber ich darf jederzeit das ganze Sortiment fahren, und weil ich Freude an den Dingern habe, würde ich gern mein persönliches Wissen weitergeben, falls jemand Fragen/Interesse etc. hat :) [Kein Werbesprech :D ]

Das ist auch eine offene Einladung für jeden, der mal in Davos endet und Lust hat, mit mir eine Runde zu fahren und sich an das Kessler-Gefühl zu gewöhnen etc. 8)

... und jetzt warte ich auf Ingo, der euch gleich erzählen wird, dass der Helix ein zu hartes Tail hat, um wirklich Spass zu machen :lol:

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1208
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Dobermann SLR, Navigator 85ti, Stöckli Laser CX

Re: Der Kessler-Ski Thread :)

Beitrag von ingo#31 » 11.03.2022 21:47

Kessel Ski? :roll: Nie davon gehört, ich dachte damit ist Werner gemeint mit: das muss kesseln oder kesslern :lol:

Hallo Anna,

ja ich durfte deinen Helix kurz mal fahren und grundsätzlich hat er mir auch gefallen. Besonders die typische flache Schaufel und die sehr gute Verarbeitung sind auffällig. Persönlich würde ich aber eine andere Bindung als die Tyrolia wählen, die Kessler Ski verbaut.
Hatte den Nutzen einer solch flachen Schaufel nie richtig verstanden, bis ich bei der Probefahrt absichtlich in zusammengeschobenen Schnee gefahren bin und da war die flache Konstruktion auf einmal nachvollziebar. Fast wie ein echter Allmountain mit Taperd Schaufel, fuhr das Brett durchs Weiche, ohne dass sich die Schaufel eingräbt.
Um Kraftsparend und mit wenig nötigem Druck, ganztätig den Helix fahren zu können, sollte er - und das ist nur meine persönliche Meinung :wink: - einen ähnlich weichen Flex am Tail haben, wie er an der Schaufel vorhanden ist.
Das würde dem Ski viel mehr "Ganztagstauglichkeit" vermitteln, als es jetzt der Fall ist.

Wenn man so fährt wie die Anna, kann eine solche "Tailhärte" für die Performance des Ski, vorteilhaft sein. Kostet aber Kraft, gell Anna :wink:

Benutzeravatar
Commander57
Beiträge: 422
Registriert: 08.02.2014 08:31
Vorname: Frank
Ski-Level: 000
Wohnort: 54.462297, 9.940804

Re: Der Kessler-Ski Thread :)

Beitrag von Commander57 » 12.03.2022 07:38

Moin Anna!
Mal völlig off topic. Was ist der Unterschied zwischen :D und :-D ?
Du hast beide verwendet und ich schnalle den Unterschied nicht und gugeln hat auch nicht geholfen.

Gruß
Frank

Benutzeravatar
majortom
Beiträge: 39
Registriert: 18.02.2014 00:07
Vorname: Tom
Ski: Rossignol Hero Elite ST Ti R22 (2021/22)
Ski-Level: 94
Skitage pro Saison: 25

Re: Der Kessler-Ski Thread :)

Beitrag von majortom » 12.03.2022 18:29

Commander57 hat geschrieben:
12.03.2022 07:38
Moin Anna!
Mal völlig off topic. Was ist der Unterschied zwischen :D und :-D ?
Du hast beide verwendet und ich schnalle den Unterschied nicht und gugeln hat auch nicht geholfen.

Gruß
Frank
Primär ist der eine gelb und der andere halt grün 😉

Benutzeravatar
untitled
Beiträge: 59
Registriert: 01.12.2018 11:25
Vorname: Anna
Ski: Kessler Ski Team Rider <3
Ski-Level: 92
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Davos
Kontaktdaten:

Re: Der Kessler-Ski Thread :)

Beitrag von untitled » 15.03.2022 17:45

Frank - genau :D :) - der eine grinst frech und der andere... neutral? Da hat doch jeder seine eigenen Interpretationen :P :lol: :o

Ingo, das liegt eben daran, dass mir mit zarten 19 Jahren bis tief in die Seele eingebläut wurde, wie ich mit den Fussgelenken arbeiten muss - und das Gefühl ist schon geil, wenn das Tail dann eben... hält :wink:

Aber ich bin zugegebenermassen keine Ganztagesfahrerin und habe auch kein richtiges Gefühl dafür, was sich da gut eignen würde. :oops:

Tyrolia ist auch nicht meine erste Wahl, da finde ich etwas schade, dass sie einem keine Wahl lassen. Wobei man mit Cheffe eigentlich schon auch reden kann - er baut ja auch Ski auf Mass (Falls jemand neugierig ist - wie teuer das wird, keine Ahnung, das müsste ich mal erfragen).

dean
Beiträge: 118
Registriert: 13.02.2008 08:47
Vorname: Martin
Ski: Original+, Dynastar Master SL, Blizzard Bonafide
Ski-Level: 92
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Biel (BE)

Re: Der Kessler-Ski Thread :)

Beitrag von dean » 24.03.2022 13:44

Wow coole Sache und Gratulation zum Teamrider!

Ich bin bisher zweimal den Phantom gefahren.
Einmal, lang ist es her, in FSL. Er war super agressiv geschliffen und war eine echte Waffe.
Dann Januar 2021 in Samnaun nochmals. Da hat mich der Phantom nicht mehr ganz so überzeugt. Ich weiss nicht woran es gelegen hat. Mir fehlte der Rebound und es war mehr Arbeit als Spass, obwohl ich sonst sehr sportliche Skis liebe.
Ein RC4 CT von Fischer ist da eher, das was ich bevorzuge.

Ihr sprecht über Tyrolia die nicht allen passt.
Ich hatte und habe das Experiment mit einem Ski und zwei Bindungen von Tyrolia gemacht.
Der erste Versuch am Original+ hat mich doch sehr erstaunt (obwohl wenn ich es mir überlege, hätte es nicht sollen) ich bin von der PRW 11 auf die PRD 12 mit Platte gewechselt und es ist ein anderer Ski. Weniger verspielt, viel sportlicher zu fahren als mit der 11er.
Ich glaube die Option, das man nicht nur den Ski verkauft, sondern noch die Bindung die dann auch zum Fahrer und seinen Ansprüchen passt, würde ich eine coole Option finden. Leider heute nur bei Stöckli oder sonst eher kleinen Fabrikaten zu finden

Ich war immer fasziniert von Kessler seit sie Boards gebaut haben, leider konnte ich mir damals nie eins leisten.

Heute fahre ich lieber einen Fischer RC4 CT, den Stöckli WRT ST oder ähnliches.
Wer weiss, vielleicht nochmals über Ostern in Samanun...

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag