The Curv GT

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3341
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

The Curv GT

Beitrag von extremecarver » 20.03.2019 20:51

Bin den Curv GT Gestern 1 Stunde probegefahren (gab einen gratis Skitest in Fendels). Ist echt ein sehr netter Ski zum kompromisslos carven auch bei weichem Schnee. Hab den 182er genommen (wie derzeit nackig 67kg, KF <10%, 180cm)

Das erste mal seit langem dass ich mir gewünscht habe dass der Ski weniger aggressiv geschliffen ist (87/1 - nix gebrochen) - weil andriften war kaum möglich. Bei Top Bedingungen macht er mir weniger Spaß als ein Slalom oder FIS GS - aber grad im Frühling wäre dass keine schlechter Ski.

Klar merkt man beim umkanten dass 80mm underfoot länger brauchen - aber abgesehen vom Umkanten läuft er echt gut. Blöd halt dass der nur mit der grausigen Systembindung verkauft wird - weil lieber hätte ich da eine gescheite Platte drauf (1. weniger Flex auch wenn am GT die Systembindung schon hochwertiger ist wie die meisten, 2. würde Schläge besser wegfiltern). Klar kann man den Systemschrott runternehmen - aber Schade um die sonst eigentlich gute 14er Bindung.

Der schmalere The Curv 185 ist nicht so meins - da kann ich gleich bei Rennski bleiben . Ich hatte bisher noch nie einen so aggressiv abgestimmten 80mm Ski gefahren. Ist definitiv aggressiver wie die meisten Racecarver. Statt dem schmaleren würde ich eher ein Rossi Hero Master M21/M23 nehmen (im Prinzip viel breitbandiger als ein U16 FIS GS mit 26-27m Radius) der mir mehr zusagt - der The Curv ist doch dann einfach zu kurz im Radius.
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag