Skifahren mit Kreuzbandriss ohne OP

Hier könnt ihr euch bei Verletzungen oder körperlichen Gebrechen mit Leidensgenossen über Therapie, Reha-Tipps, Aussichten, etc. austauschen
Alpindana
Beiträge: 1
Registriert: 19.03.2017 00:44
Vorname: Daniela
Skitage pro Saison: 10

Skifahren mit Kreuzbandriss ohne OP

Beitragvon Alpindana » 19.03.2017 01:03

erstmal ein nettes Hallo in die Runde :wink: ,
also ich habe mir vor 2 1/2 Monate beim Ski fahren das vordere Kreuzband laut MR komplett gerissen und teilweise das Seitenband, was fast zur Gänze verheilt ist. Jedenfalls bin ich seit einem Monat in konservativer Behandlung und habe mir die Freiheit genommen wieder die Pisten zu besuchen zu machen. Dazu muss ich sagen, dass ich schon nach 1 1/2 Monaten wieder mein Knie belasten konnte, also gehen, laufen, schwimmen etc... waren wieder ohne größere Beschwerden möglich. Zu meiner eigenen Überraschung entgegen allen möglichen ärztlichen Meinungen verliefen meine Ski Ausflüge problemlos :o . Knie 100 % stabil, Ski fahren ging ohne jede Einschränkung oder Schmerzen, ich habe sogar schwarze Pisten wieder befahren. Nun frage ich mich wie das genau möglich ist. Operieren werde ich mich sicher nicht mehr, da ist schon mal klar :D . Ein wenig eigenartig finde ich es aber schon, da man ja mit vorderem Kreuzbandriss eigentlich nicht mehr ohne Einschränkung fahren können soll. Ich zweifle mittlerweile an dem ersten Befund. Hat jemand Erfahrungen gemacht, dass das Kreuzband durch Vernarbung so stabil wie vorher wurde, sodass eine OP überflüssig ist ?
Bitte nicht falsch verstehen, natürlich freue ich mich darüber, dass ich wieder alles in meinem alten Zustand machen kann und ehrlich gesagt ist es mir egal, ob KZ wieder da ist oder nicht, da meine Lieblingssportart genauso gut bzw. besser (wegen Training) wie vorher klappt :D . Ich würde allerdings gerne wissen, ob man das irgendwie wissenschaftlich erklären kann, wie das möglich ist.


skisachse
Beiträge: 34
Registriert: 13.08.2014 17:46
Vorname: Karsten
Ski: Salomon X-Kart,Blizzard Brahma
Ski-Level: 55
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Zwickau/Dresden

Re: Skifahren mit Kreuzbandriss ohne OP

Beitragvon skisachse » 20.03.2017 13:22

Hallo Daniela,ich kann Dir das nur aus meiner Sicht schreiben,da ich auch nicht operiert wurde.2008 bin ich bei einem Fußballspiel meiner Altherrenmannschaft ohne Fremdeinwirkung gleichzeitig auf Ferse und Gesäß gefallen,es gab einen Stich im Knie,es wurde aber nicht dick,ich versuchte weiterzuspielen,ging nicht,weil der Unterschenkel nicht das wollte was mein Gehirn sagte.Bis zu einem MRT Termin vergingen 2 Monate,ich bekam von meinem behandelten Arzt eine Kniebandage zur Stabilität.Das Knie fühlte sich dann wieder gut an,laufen,wandern und Fahrrad fahren kein Problem,kein Fußball.Nach dem MRT stand fest,rechtes Knie vorderes und hinteres Kreuzband angerissen.Kam dann zum Glück zum KnieSchmidt(behandelte unter anderen die ganzen Fußballer von Dynamo),er schaute sich die Bilder an,sagte,ich wäre zu alt(44) für eine Op und wir machen das konservativ.Bekam eine Orthese und ein halbes Jahr spezielle Physio und Lymphdrainage.Es war wieder alles gut und das Skifahren konnte ich weiter genießen,mit Fußball hab ich aufgehört.
Meine Tätigkeit als Trainer von Kindermannschaften hab ich weitergemacht,mit Vorsicht ging das.2012 bei der Saisonabschlußfeier meiner damaligen E-Jugend Kinder gegen Eltern,bin ich in ein Loch des Rasens getreten und es machte wieder Aua.Diesmal aber wurde das Knie sehr dick.Wieder zum Arzt,als erstes Blut aus dem Knie raus,warten bis die Schwellung zurück geht und MRT.Diagnose,vorderes Kreuzband rechtes Knie komplett gerissen.Der KnieSchmidt war in Rente,dadurch zu Professor Bonnaire,der jetzige Fußballdoc,keine Op,wieder Orthese und Physio/Lymphdrainage ein halbes Jahr.
Ich trainiere weiter meine Jungs beim Fußball,fahre so 25-30 Tage in der Saison Ski,fahre sehr viel MTB,von Frühjahr bis Ende Herbst.Dies tut meinen Muskelaufbau sehr gut,vor Beginn der Skisaison mache ich dann noch ein spezielles Skiprogramm,vor allen zur Stabilität.Ich hatte seit dem keine Probleme beim Skifahren,bin jetzt eher mehr ein Genußfahrer und höre auf meinen Körper.
Zu deinem Heilungsverlauf kann ich Dir nichts sagen,ich denke nur,das das Kreuzband nicht komplett durch ist,hätte nach dieser kurzen Zeit aber viel zu viel Respekt auf die Ski zu stehen.Vielleicht hilft Dir das irgendwie.


PS:meine erste Physiotherapeutin,welche auch die ganzen Tänzer von der Semperoper behandelt,sagte mir,es ist manchmal von Vorteil,das nicht im Knie rumgemehrt wird,es können dann immer wieder Folgeverletzungen auftreten,sicherlich von Fall zu Fall unterschiedlich!

BBR-Andy
Beiträge: 30
Registriert: 28.02.2017 23:31
Vorname: Andy
Ski: Salomon BBR 8.9 166, 176, 186cm+ Slalomskie...
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Chiemgau

Re: Skifahren mit Kreuzbandriss ohne OP

Beitragvon BBR-Andy » 20.03.2017 19:25

Hallo Dani,

denke jeder Fall ist anders.
Halbes Jahr nach meinem Kreuzbandriss, konnte ich zwar 2-3000hm
mit dem Mountainbinke am Stück bewältigen.
Instabiles Gefühl blieb aber.
Genervt hatt mich,
dass ich nicht mehr in die Hocke gehen konnte wg. starker Schmerzen.
Man glaubt gar nicht, wie oft man das braucht.
Als bleibende Einschränkung wollte ich das nicht haben..
Deshalb OP.
Heute 12 Jahre später,
muß ich manchmal überlegen,
welches Knie das damals war.

Lieber Gruß
Andy



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Verletzungen & Behinderungen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste