Wachsen bei Neuski????????

Fragen zu Kante Schleifen, Belag Wachsen, Belag ausbessern etc.
Siehe auch Bericht zur Skiservice selbst gemacht (mit Videos)
Atomic

Wachsen bei Neuski????????

Beitragvon Atomic » 19.01.2005 18:30

Hallo, auch auf die Gefahr, das mich die ganze Skiwelt auslacht, beschäftigt mich etwas: Ich habe mir neue Ski im Netz gekauft und weiß nicht, ob man diese vor dem ersten Gebrauch nochmals wachsen muß?
Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten auf so ne blöde Frage!


Steff
Beiträge: 114
Registriert: 01.12.2003 20:01
Wohnort: Bad Wiessee

Re: Wachsen bei Neuski????????

Beitragvon Steff » 19.01.2005 18:56

Atomic hat geschrieben:Hallo, auch auf die Gefahr, das mich die ganze Skiwelt auslacht, beschäftigt mich etwas: Ich habe mir neue Ski im Netz gekauft und weiß nicht, ob man diese vor dem ersten Gebrauch nochmals wachsen muß?
Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten auf so ne blöde Frage!


schaden tuts auf keine Fall.Aber die ersten Wachsdurchgänge mit Heißwachs!!!!!!

gruß Steff

pcs
Beiträge: 36
Registriert: 13.01.2005 21:22
Wohnort: Rosbach v.d.H.
Kontaktdaten:

Beitragvon pcs » 19.01.2005 20:21

Schau doch mal hier: http://www.carving-ski.de/phpBB/viewforum.php?f=29, da gibts jede Menge Tipps zum Wachsen, auch von Neu-Ski.
Grüße aus dem Taunus

Peter

weos
Beiträge: 20
Registriert: 25.10.2004 19:20
Wohnort: wien

Beitragvon weos » 21.01.2005 14:18

einmal wachsen ist bestimmt nicht verkehrt - sonst wird der schmutz
von der piste in den neuen belag "eingearbeitet"
ich wachse einen neuen ski drei bis viermal, in der hoffnung auch tiefere
belagschichten zu erreichen.


Benutzeravatar
ivan
Beiträge: 2392
Registriert: 18.10.2004 22:26
Wohnort: Prag, Tschechien

Beitragvon ivan » 21.01.2005 16:11

weos hat geschrieben:ich wachse einen neuen ski drei bis viermal, in der hoffnung auch tiefere belagschichten zu erreichen.

um diesen effekt zu erzielen, wäre es vielleicht wirkungsvoller, den ski aufwärmen lassen in der sauna, dann wachsen und wieder in die sauna stecken - nur mit der temperatur bin ich mir nicht sicher

es ist kein scherz, sondern das prinzip der "hot kammer", die zB Toko für sündhaftes geld verkauft

habe noch nie ausprobiert
wir sind drauf in einer amerikanischen diskussion gestossen
ich habe damals vorgeschlagen, eine sauna hat noch den vorteil, man/frau kann die freundin/den freund mitnehmen :D

(falls ich dies hier schon geschrieben habe, sorry, ich dachte es wäre für das tschechische magazin gewesen - ?)

Benutzeravatar
Udo-Aschaffenburg
Beiträge: 439
Registriert: 30.09.2001 02:00
Vorname: Udo
Ski: RC4 Worldcup SC 165; Progressor 800
Wohnort: Johannesberg

Beitragvon Udo-Aschaffenburg » 21.01.2005 23:17

ivan hat geschrieben:um diesen effekt zu erzielen, wäre es vielleicht wirkungsvoller, den ski aufwärmen lassen in der sauna, dann wachsen und wieder in die sauna stecken - nur mit der temperatur bin ich mir nicht sicher

Herrlich, da bekommt das Wort "Sicherheitsbindung" eine völlig neue Bedeutung. :D
Aushang im Hotelkeller:"Wir möchten darum bitten, die finnische Saune bitte ausschließlich mit Langlaufski zu betreten!"

vg
Udo

TOKO

Thermobag

Beitragvon TOKO » 30.08.2005 14:25

bzgl. Sauna und präparierte Ski aufpassen! Die Temperaturunterschiede in Saunen ist absolut nicht konstant. Bei zu hohen Temperaturen könnte sich das Deckmaterial vom Ski ablösen und die Verklebungen.

Die meisten Nationalmannschaften besitzen Thermobags von TOKO, in welchen diese ihre Ski (neugeschliffene, bei kalten Temperaturen,...) zwischen 6 und 12 Stunden hineinlegen. Gerade bei neugeschliffenen Skiern dringt das Wachs viel tiefer in die Belagsschichten ein (z.B. mit TOKO System3 yellow).

Einige Sportgeschäfte führen diese Bag bereits auch als Service für den Endkunden (z.B. Sport Ege in Oberstdorf). Der Unterschied ist immens!

Benutzeravatar
Spyder
Beiträge: 245
Registriert: 28.04.2003 18:12
Vorname: Peter
Wohnort: Radeberg

Thermobag

Beitragvon Spyder » 31.08.2005 10:59

Hallo

weiß jemand welche Temperatur im Thermobag herrscht ?
Gruß
Peter

www.Radeberg.de

TOKO

Thermo Bag Temeperaturen

Beitragvon TOKO » 31.08.2005 12:40

Wir arbeiten grundsätzlich mit Temperaturen zwischen 60 und 70°C. Weiche Wachse bleiben bei diesen Temperaturen schön flüssig und ziehen in den Belag ein.

Benutzeravatar
ivan
Beiträge: 2392
Registriert: 18.10.2004 22:26
Wohnort: Prag, Tschechien

Beitragvon ivan » 31.08.2005 16:35

ich überlege mir schon seit jahren, einen thermobox (hotbox) mit glühbirnen zu bauen, will aber nicht so ´nen sarg mitschleppen.
ich finde es prima, wenn der zu wachsende ski vorgewärmt werden kann und keinen schock vom heissen bügeleisen bekommt.
das "hotboxen" von neuen rennski halte ich aber für normalsterbliche für überflüssig.
IMO als erstbehandlung von neugeschliffenen top-ski bestimmt nicht schlecht, obwohl dieser prozess reguläres wachsen nicht ersetzen kann. je mehr wachs der belag bekommt, desto besser, und alles, was dazu verhilft, ist nützlich.

auf der skala
1 nicht gewachst
2 kaltgewachst
3 heissgewachst mit bügeleisen
4 heissgewachst inkl. hotbox/thermobag
ist sicher 4 am besten, aber 3 völlig ausreichned wenn´s nicht um gute FISpunkte geht

da wo ich immer bei uns beim skifahren übernachte gibt es grosse elektrische speicheröfen, die den ski sehr gut vorwärmen und ich nütze sie sowohl vor dem wachsen als auch danach

mit der sauna wurde es natürlich nicht ganz ernst gemeint, obwohl temperaturschwankungen zwischen 40 und 65 grad C IMo noch akzeptabel wären.
bei den thermobox/hotbox temperaturen ist keine angst begründet. es wird mit viel höheren temperaturen gebügelt (sicher, sehr kurzfristige und nicht tiefgreifende wirkung), ähnlich in der presse bei der herstellung.

beschreibung:
"This is an interesting piece of ski waxing technology based on the "hot box" designs. Hot boxes are an enclosure to keep skis at a constant temperature to essentially bake the wax into the ski base. The Thermo Bag can be packed in just a few minutes to make it portable. Up to 12 pairs of Nordic skis or 4 Alpine skis can be in the Bag at the same time. The temperature system is digitally controlled and a ventilation system ensures that the temperature remains even throughout the Bag. It can be used for base waxing and "wax of the day" waxing. By using the Thermo Bag waxes penetrate deeper into the P-tex which translates into a longer lasting wax job. Typical sessions last 4 to 6 hours with regular checks every 60-90 minutes to ensure enough excess wax still covers the bases. Can be used with fluoronated and non-fluoronated wax from all temperature ranges. This neat technology is used regularly by World Cup and National level teams..."
preis: $6,899.00 each

http://www.skiwax.ca/index_tools.php

(es muss mehrere links geben, und es wurde nur auf Epicski mehrmals diskutiert)



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „SKISERVICE - Skipflege“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast