Wackelnde Marker Bindung MX12 auf K2 Rictor Amp 174

Alles zum Thema Bindungen, Z-Wert, Platten, Stopper, etc.
frozenbo
Beiträge: 2
Registriert: 04.03.2016 16:34
Vorname: Bo
Ski: Völkl Mantra
Skitage pro Saison: 10

Wackelnde Marker Bindung MX12 auf K2 Rictor Amp 174

Beitragvon frozenbo » 21.03.2016 17:16

Hallo Forum,

meine Marker MX12 auf K2 Rictor AMP sind am wackeln,
Bei mir sind nach insgesamt 14 Tage auf der Piste die vorderen Bindungsblöcke betroffen.

Kann man sich hier ansehen. :gdh:
https://www.youtube.com/watch?v=5XlJDp2dy3c

Da die Bindungen als ganzes auf eine Schiene aufgeschoben und dann verriegelt werden, kann man auch nichts nachstellen/festziehen.
Aus meiner Sicht eine Fehlkonstruktion, dummerweise an der Sicherheitseinrichtung.

War schon mal jemand in Kontakt mit dem Hersteller aufgrund des gleichen Schadens und gab es dazu eine Rückmeldung?
Gibt es evtl. sogar so etwas wie einen Rückruf oder Nachbesserung durch Marker?


Meine Ski habe ich an meinen Händler in Penzberg gesendet, wo ich die Ski gekauft habe, aber die sind in der Saison anscheinend so überlastet, das die Bretter noch nicht mal den Weg aus deren Lager gefunden haben.
Einen direkten Kontakt lässt Marker nicht zu, evtl. gibt es ja hier Wissende?

Gruß aus dem Norden,

Bo


Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 1616
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Ddorf

Re: Wackelnde Marker Bindung MX12 auf K2 Rictor Amp 174

Beitragvon NeusserGletscher » 21.03.2016 17:41

Das ist kein Schaden sondern bei diesem Typ Bindung völlig normal. Jedenfalls bei MX12 und MX 14. Sobald sich der Schuh in der Bindung befindet verringert sich das Spiel etwas. Ein Sicherheitsrisiko stellt das nicht dar. Aber Du verlierst natürlich etwas den Kontakt zum Ski.

Das kommt halt dabei raus, wenn der Handel möglichst wenig Arbeit mit der Montage der Bindung haben soll. Verschraubte Bindungen wackeln deutlich weniger.
Man muß den Schnee schneiden, solange er kalt ist

Pancho.Ski
Beiträge: 451
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas
Ski: K2 Charger

Re: Wackelnde Marker Bindung MX12 auf K2 Rictor Amp 174

Beitragvon Pancho.Ski » 22.03.2016 08:30

Das stimmt, das ist normal. Hab ich bei meinem Charger auch, ich meine seit dem ersten Tag. Mit eingespanntem Schuh kaum noch vorhanden, mit zusätzlich Last komplett weg. Hab beim Fahren noch nie was davon gemerkt.

Benutzeravatar
wosis123
Beiträge: 50
Registriert: 23.10.2015 08:52
Vorname: Hendrik
Ski: Kästle RX12
Ski-Level: 82
Skitage pro Saison: 20

Re: Wackelnde Marker Bindung MX12 auf K2 Rictor Amp 174

Beitragvon wosis123 » 23.03.2016 08:23

Ich fahre eine Tyrolia PRD12, ähnliches Prinzip (Schiene), da wackelt nichts.


Pancho.Ski
Beiträge: 451
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas
Ski: K2 Charger

Re: Wackelnde Marker Bindung MX12 auf K2 Rictor Amp 174

Beitragvon Pancho.Ski » 25.03.2016 11:17

Ja, mich hat das zu Beginn auch sehr irritiert.

Ich habe mich dann auch informiert und das ganze auch sensibel und aufmerksam beobachtet, also ob es sich verstärkt, ob es beim Fahren spürbar ist...

Nach nunmehr intensivem Gebrauch kann ich beides für mich verneinen. Ist halt ne konstruktive Eigenart wie es scheint.

Zwigges
Beiträge: 400
Registriert: 14.12.2012 10:14
Vorname: Stephan

Re: Wackelnde Marker Bindung MX12 auf K2 Rictor Amp 174

Beitragvon Zwigges » 30.03.2016 07:24

Hallo zusammen,

schein in der Tat eine "Marker-Krankheit" zu sein. Die Marker 3M meiner Frau hat auch einige mm Spiel. Sobald der Schuh eingeklinkt ist und Gewicht drauf, wackelt nix.

Gruß
Zwigges

Shuva
Beiträge: 103
Registriert: 14.01.2013 20:49
Vorname: patrick
Wohnort: Innsbruck

Re: Wackelnde Marker Bindung MX12 auf K2 Rictor Amp 174

Beitragvon Shuva » 30.03.2016 11:50

Ist bei meinem Charger in Kombination mit der MX 12 auch so. Das scheint an der Führungsschiene (heißt das Dingen so?) zu liegen. zumindest tritt der Effekt bei meiner Partnerin (Völkl Racetiger UVO + Marker Motion) nicht auf. Ich kenne es in der Form auch von keinem anderen Ski und ich teste ca. 5-6 Ski im Jahr und schaue aus Neugierde immer nach.

Nachteile im Betrieb? Schwer zu sagen, möglicherweise würde sich der Charger ohne "Schnellverstellsystem" (das ist ja die Ursache) besser fahren. Egal, ich mag den Ski immer noch und kenne ihn nicht anders. Ein Sicherheitsproblem ist es aber nicht.

Zwigges
Beiträge: 400
Registriert: 14.12.2012 10:14
Vorname: Stephan

Re: Wackelnde Marker Bindung MX12 auf K2 Rictor Amp 174

Beitragvon Zwigges » 31.03.2016 11:23

Ergänzung:

die M3 meiner Frau ist auch auf einem Völkl-Ski (Aire). Da sie es nicht anders kennt und ich sie beruhigt habe (das gehört so... :D )
macht sie sich auch keine Sorgen.

Gruß
Zwigges

frozenbo
Beiträge: 2
Registriert: 04.03.2016 16:34
Vorname: Bo
Ski: Völkl Mantra
Skitage pro Saison: 10

Re: Wackelnde Marker Bindung MX12 auf K2 Rictor Amp 174

Beitragvon frozenbo » 04.04.2016 11:51

Habe das Video im Skiurlaub noch mal einem Servicetechniker im Laden gezeigt.
Er kennt das Problem auch, seiner Meinung nach ist das aber im Vergleich zu denen, die er kennt, deutlich zu viel Spiel.

Der Händler in Penzberg verschleppt das ganze auch ganz eifrig,
erst nach mehrmaligem hin und her hat er überhaupt zugestimmt sich um das Problem zu kümmern,
der Ski ist seit Anfang März unterwegs, diese Saison werde ich den Ski schon mal nicht mehr fahren können,
ärgerlich :roll: .

Zu welcher fest verschraubbaren Bindung würdet ihr denn raten, wenn ich es das nächste Mal richtig machen will?
Aus den Beschreibungen der Ski/Bindungskombinationen erkennt man ja meist nicht, wie die montiert sind.

Viele Grüße,
Bo



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „BINDUNGEN“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast