K2 AMP Bolt / 2014 / 2015 / 2016 Unterschiede ?

Luke
Beiträge: 63
Registriert: 21.08.2011 10:15
Vorname: Lukas
Ski: Fischer Superrace SC 165 (2011)
Ski-Level: 50
Skitage pro Saison: 6
Wohnort: Essen

K2 AMP Bolt / 2014 / 2015 / 2016 Unterschiede ?

Beitragvon Luke » 08.02.2016 21:05

Hallo zusammen,

An die K2 Experten : Habe im Januar den 2016er K2 AMP Bolt in 179cm getestet und fand ihn super !!
Dieser ist jedoch aktuell sehr teuer, daher stellt sich mir die Frage ob es vom Modell 2014 oder 2015 auf 2016 signifikante Unterschiede gibt ? Kann mir das jemand beantworten ? Habe gesehen, dass die Maße exakt gleich sind. Das Design ist mir egal.

Beste Grüße,

Luke


Benutzeravatar
Peppis66
Beiträge: 409
Registriert: 27.11.2009 15:36
Vorname: Harald
Wohnort: OBB
Kontaktdaten:

Re: K2 AMP Bolt / 2014 / 2015 / 2016 Unterschiede ?

Beitragvon Peppis66 » 09.02.2016 16:08

Das 2016er Modell ist neu überarbeitet. Was ich gehört (!!) habe, soll es etwas weniger sportlich abgestimmt sein als das Vorgängermodell.
Gruß
Harald

Luke
Beiträge: 63
Registriert: 21.08.2011 10:15
Vorname: Lukas
Ski: Fischer Superrace SC 165 (2011)
Ski-Level: 50
Skitage pro Saison: 6
Wohnort: Essen

Re: K2 AMP Bolt / 2014 / 2015 / 2016 Unterschiede ?

Beitragvon Luke » 18.02.2016 07:47

Vielen Dank für die Antwort,

ich enpfand den Ski als sportlich aber soch sehr leicht fahrbar und drehbar.
Das macht die Sache nun nicht leichter, denn eine solche änderung würde ja bedeuten dass ältere Modelle evtl. mit mehr Kraftaufwand zu fahren sind. Das ist genau der Knackpunkt.

hat jemand eine Alternative parat, der den 2016er gefahren ist und ihn mit anderen Modellen / Marken vergleichen kann ?

Ich suche nach einem Sportlichen Ski mit ca. 18-20m Radius der mit wenig Kraftaufwand zu fahren ist.

Gruß,

Luke

Pancho.Ski
Beiträge: 451
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas
Ski: K2 Charger

Re: K2 AMP Bolt / 2014 / 2015 / 2016 Unterschiede ?

Beitragvon Pancho.Ski » 19.02.2016 10:58

Der "ältere" Bolt war mir persönlich (kein Leichtgewicht, fahre gerne schon mal etwas flotter auf der Kante) zu bretthart für einen Alltagski für öffentliche Pisten, die ja bekantermaßen nicht zwangsläufig immer frisch bretthart präpariert sind und auch nicht immer nur für einen allein zur Verfügung stehen.

Sportliche Ski mit 18-20 m Radius sind meiner Meinung nach höchst selten auf solchen Pisten kraftsparend zu bewegen.

Zum aktuellen 2016-er kann ich nichts sagen.

Ich habe mich dann für die "softere" Variante aus gleichem Hause, sprich den "Charger" von K2 entschieden, (R=17 m @ 179 cm Länge, Modell 2014-15 glaube ich). Der hat dieses verspielte, kann aber auch für öffentliche Pisten allemal genug Tempo vertragen.

Alles wie immer subjektives Empfinden - einfach mal ausleihen und testen.


Luke
Beiträge: 63
Registriert: 21.08.2011 10:15
Vorname: Lukas
Ski: Fischer Superrace SC 165 (2011)
Ski-Level: 50
Skitage pro Saison: 6
Wohnort: Essen

Re: K2 AMP Bolt / 2014 / 2015 / 2016 Unterschiede ?

Beitragvon Luke » 21.02.2016 11:32

Für einen Moment habe ich den Bolt bestellt, jedoch dann wieder storniert. Ich habe mich wohl von den absoult überzeugenden Fahreigenschaften blenden lassen. Jedoch die Ganztages-Tauglichkeit etwas überschätzt. Hinzu kommt dass der 2014er wohl noch sportlicher war als der von mir gefahrene 2016er. Nun bin ich auf den K2 AMP Rictor 82 Xti gestoßen und denke der könnte meinen Vorlieben und Anforderungen entsprechen. Nämlich einem schnellen sportlichen aber ganztagestauglichen Ski mit gutmütigem Verhalten in Zerfahrenem Schnee und kraftsparend mit Nachmittagsbeinen. Was meint ihr ? Gute Wahl ?
Testen ist nicht möglich und meinen Fischer SL mag ich nicht mehr fahren, der ist mir zu fordernd, aggressiv und instabil. (Nicht zuletzt durch mangelnde Fahrtechnik) .

Gruß,

Luke

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 835
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Faction CT 2.0, Völkl Two, Line Sick Day 110

Re: K2 AMP Bolt / 2014 / 2015 / 2016 Unterschiede ?

Beitragvon gebi1 » 21.02.2016 21:33

Gute Wahl! Der Rictor geht auf der Piste eigentlich immer und überall. K2-typisch ohne zicken, harmonisch und trotzdem genügend Reserven auf hartem Schnee. Ich hatte einen aus der ersten Generation und hab ihn zu kurz gekauft (174cm bei 180cm Körpergrösse und 80Kg bekleidet inkl. Skischuhe). Würd den heute ca. Körpergrösse nehmen. K2 sind übrigens genau so lang wie angegeben.

Gruss
Martin

Pancho.Ski
Beiträge: 451
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas
Ski: K2 Charger

Re: K2 AMP Bolt / 2014 / 2015 / 2016 Unterschiede ?

Beitragvon Pancho.Ski » 22.02.2016 07:54

Wenn du einen einen "Bolt"-ähnlichen aber ganztagestauglichen Ski für die Piste suchst, ist es meiner Meinung nach der Charger. Für mch ist es der Ganztagesski, auch für schlechte Pisten und müde Beine am Nachmittag - allerdings ist es definitiv ein reinrassiger Pistenski, nix Allmountain, auch wenn das Kürzel "AMP" (=All Mountain Power) das einem suggerieren möchte

Suchst Du einen vielseitigeren Ski, mit dem Du auch mal abseits der Pisten fahren willst, ist es der Rictor. Dieser ist spürbar weicher abgestimmt, hat sicher ein breiteres Einsatzsspektrum als Charger oder Bolt, geht aber meinem Empfinden nach etwas zu lasten der nicht ganz so guten Tempofestigkeit und des Grips auf harten Pisten. (Ich schleife meinen Charger immer so wie er werkseitig ausgeliefert wurde: 0,5 ° belagseitig / 88 ° Seitenwinkel)

Beides sind aber gutmütig zu fahrende Ski, wobei man es mit dem Charger besser auch mal auf der Piste krachen lassen kann, dafür mit dem Rictor besser bei Ausflügen ins Gelände ausgerüstet ist.

Luke
Beiträge: 63
Registriert: 21.08.2011 10:15
Vorname: Lukas
Ski: Fischer Superrace SC 165 (2011)
Ski-Level: 50
Skitage pro Saison: 6
Wohnort: Essen

Re: K2 AMP Bolt / 2014 / 2015 / 2016 Unterschiede ?

Beitragvon Luke » 22.02.2016 08:38

Danke für die Antworten.

@ Gebi: In welcher Länge sollte ich den denn nehmen ? Bin 182cm lang. 184 kommt mir zwar lang vor aber wenn ich überlege dass er durch den Rocker deutlich weniger Auflagefläche hat. Der Bolt war in 179 cm perfekt. 177 beim Rictor fühlt sich irgendwie zu kurz an. Oder wird der lange zu Sperrig für mich und Schwingt wegen der Länge ?

@pancho: Danke für den Tip, eigentlich hast du recht, ich bin nur noch nicht Sicher ob mir ein Ski mit etwas mehr Mittelbreite und mit weicherer Abstimmung hilft im Nachmittagsbereich mit den Hügeln fertig zu werden. Das ist mir wichtig da ich den ganzen Tag lang fahre und die zerfahrenen Pisten mir die letzte Kraft rauben . V.a beim SL.

Gruß, Lukas

Pancho.Ski
Beiträge: 451
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas
Ski: K2 Charger

Re: K2 AMP Bolt / 2014 / 2015 / 2016 Unterschiede ?

Beitragvon Pancho.Ski » 22.02.2016 08:58

Kann gut sein, dass dir das mit dem Rictor etwas leichter fallen wird.

Richtig voran bringt dich hingegen die richtige Fahrtechnik :wink:

Luke
Beiträge: 63
Registriert: 21.08.2011 10:15
Vorname: Lukas
Ski: Fischer Superrace SC 165 (2011)
Ski-Level: 50
Skitage pro Saison: 6
Wohnort: Essen

Re: K2 AMP Bolt / 2014 / 2015 / 2016 Unterschiede ?

Beitragvon Luke » 22.02.2016 09:20

Letzteres ist natürlich klar, ich bin aber voll davon überzeugt dass passendes Material gerade einen Durchschnittlich guten Fahrer deutlich besser und Sicherer fahren lassen kann. Habe mich selbst davon überzeugt. Und Hand aufs Herz bei 5-10 Skitagen im Jahr werde ich kein Spitzenskifahrer und das ist auch nicht das ausgesprochene Ziel. Ich denke ich werde den Rictor nehmen auch wenn ich davon ausgehe dass er etwas Träger ist als ich es mir wünsche. Das werde ich wohl für die Allrounder Fähigkeiten hinnehmen und fürs wenige habe ich meinen SL .



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „K2“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast